Soul Calibur V

Aus Hardedge Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Postponed.png Under Construction: Dieser Artikel befindet sich noch in reger Bearbeitung. Es können sich Daten ändern oder gar komplett gelöscht werden. Wir bitten um Verständnis.



Soul Calibur V
(ソウルキャリバーV)
SCV Screenshot.jpg
Hersteller: NamcoBandai
Producer: Hisaharu Tago,Daishi Odashima?
Systeme: XBOX360, Playstation3
Charaktere: N/A
Online Support: Ja: XBL, PSN
Turnierversion: XBOX360, Playstation3
Releases: Flag jp.png 02.02.2012 Playstation3
Flag us.png 31.01.2012 Playstation3
Flag eu.png 03.02.2012 Playstation3
Flag jp.png 02.02.2012 XBOX360
Flag us.png 31.01.2012 XBOX360
Flag eu.png 03.02.2012 XBOX360
Packshots: N/A
Openings: Flag jp.png N/A
Flyer: N/A
Webseite: {{{website}}}

Allgemeine Infos

Versionen

Soul Calibur V erscheint auf Playstation 3 und XBOX 360. Eine Arcade Version scheint nicht geplant zu sein.

Patches

  • Ver.1.01 Street Day

Steuerung & Notation

Soul Calibur V besitzt wie alle seine Vorgänger das übliche 4 Button Layout.

SC Stick Notation.png SC Button Layout.png

Weitere Informationen kann man dem SoulCalibur5 Lexikon entnehmen. (SCV Lexikon)

Horizontales Movement

8 Way Run

Das 8 Wege Movement bildet das Kernelement in der Soul Calibur Serie. Der Begriff 8 Way Run selbst ist etwas irreführend, da der klassische Run im Spiel nur in eine Richtung (nach Vorne) geht. Die Bewegung in alle anderen Richtungen passiert über ein recht zügigen Walk oder über kurze Steps. Es gibt also drei grundlegende Arten sich horizontal auf der Stage zu bewegen:

  • Über kurze Steps
  • Über den eigentlichen Walk (Alle richtungen ausser vorne)
  • Über den Run (Walk nach Vorne = Run)

Steps

Tippt man eine Richtung einmal an, so macht der Charakter ein kurzen Step in die jeweilige Richtung (SCV Wiki: Horizontales Movement über Steps). Wichtig dabei ist: Das Step Movement unterscheidet sich von Charakter zu Charakter. Yoshimitsu hat z.B ein recht schnellen Step (auch nach Hinten) und ist mit einem Charakter wie z.B Ivy schlecht vergleichbar.

Walk

Die Anwendung des Walks bzw 8WayRuns ist recht simepl. Die übliche Variante ist es die jeweilige Richtung zu halten und der der Charakter bewegt sich so lange bis man diese unterbricht. (SCV Wiki: Horizontales Movement über den 8WayRun (8WR)). Befindet man sich im Walk selbst so ist es möglich diesen durch variieren der Richtungen aufrecht zu erhalten. Die einzige Regel dabei ist immer fließend von einer Richtung zur nächsten zu wechseln, sodass man nicht neutral stehenbleibt. (SCV Wiki: Aufrechterhalten des 8 Way Run). Der Übergang von Richtung zur Nächsten ist dabei fließend. Es ist auf diese Art ebenfalls möglich vom Walk in den Run nach vorne zu gelangen.

Moves im 8WR

Es gibt eine zweite Variante in den 8WR zu gelangen und diese kommt hauptsächlich bei der Ausführung von Moves zum Einsatz. Man drückt die gewünschte Richtung zwei mal und anschliessend die jeweiligen Buttons für den Angriff. Man kann diese auch ohne die Buttons nutzen um in den 8WR zu gelangen. Dabei muss der zweite Input natürlich gehalten werden. Wird ein Move im 8WayRun gewöhnlich durch das Laufen in Richtung DIRH DF.PNG und das Drücken von BTN SC K.png ausgeführt so ist es möglich den gleichen Move mit DIR DF.PNGDIR DF.PNGBTN SC K.png auszuführen. Diese Art der Ausführung hat den Vorteil, dass man 8WR Moves aus dem Stand machen kann.

Anwendung

Der Hauptsinn des 8 Way Runs ist die ständige Kontrolle über das Zoning zum Gegner und das zum Rand der Stage um einem Ringout oder Wallhit zu entgehen. Als Angreifer kann man sich den 8WR zu Nutze machen um den Gegner nicht wieder in die Mitte der Stage zu lassen wenn er sich bereits sehr weit am Rand befindet. (SCV Wiki: Strategisches Zoning mit dem 8WayRun)

Run

Wie bereits erwähnt ist der Run nur zum Gegner hin möglich. Man drückt und hält DIRH F.PNG. Alternative Eingabe für den Run ist: DIR F.PNGDIR F.PNG. Die zweite Variante ist für die Ausführung von Run Moves aus dem neutralen Stand effektiver.

Quickstep

Eine weitere Form der Bewegung (und Defensive) ist der Quickstep . Dieser wird durch das Drücken von DIR D.PNGDIR D.PNG oder DIR U.PNGDIR U.PNGausgeführt. Er ist durch seine Schnelligkeit ein sehr effizientes Mittel um sich zunächst selbst schneller fortzubewegen und gegnerischen Angriffen auszuweichen. (SCV Wiki: Sidestep)

Spezielles Movement

Einge Charaktere können sich ihrer Moves bedienen um eine schnellere Bewegung zu erzielen. Ein Beispiel ist Nightmares Step (Video). Es gibt sicherlich bessere und in der Praxis besser anwendbare Beispiele. Hier ist kreativität gefragt.


Vertikales Movement

Ducken

Vertikales Movement wird mit Zuhilfenahme des Block Buttons vermöglicht. Der Charakter duckt sich indem man zuerst BTN SC G.png und anschliessend die Richtung DIR D.PNG drückt und hält. Es ist ebenfalls möglich BTN SC G.png und DIR D.PNG gleichzeitig zu drücken. Man läuft allerdings gerade als Anfänger die Gefahr, dass man die Inputs nicht gleichzeitig drückt. Es ist sicherer immer zuerst den Block zu machen. Man kann den Block Button loslassen solange die Richtunge DIR D.PNG oder DIR DF.PNG oder DIR DB.PNG gehalten wird. (SCV Wiki: Crouching). Es ist damit möglich diverse Moves des Charakters als auch die Critical Edge Eingabe aus der Hocke zu buffern, da die Engine die Eingabe DIR D.PNGDIR DF.PNGDIR D.PNGDIR DF.PNGBTN SC A.pngBTN SC B.pngBTN SC K.png akzeptiert. (SCV Wiki: Buffering im Crouch Block)

Springen

Es ist möglich in 3 verschiedene Richtungen zu springen. Dazu hält man BTN SC G.png und drückt entweder DIR UB.PNG oder DIR U.PNG oder DIR UF.PNG. (Video) Mit Sprüngen kann man vielen tief treffenden Angriffen ausweichen. (Video)

Eine weitere Möglichkeit ein Sprung zu erzielen sind Angriffe die sich aus z.B aus der Richtung DIR U.PNG und einem der Angriffe BTN SC A.png, BTN SC B.png oder BTN SC K.png zusammensetzt. Folgendes Video zeigt wie man einem tiefen Angriff sowohl ausweichen als auch selbst angreifen kann. (Video)

Trefferzonen

In Soul Calibur gibt es 5 Trefferzonen. Diese sind in den folgenden Bildern dargestellt:

Scv hitbox low.jpg Scv hitbox slow.jpg Scv hitbox mid.jpg Scv hitbox smid.jpg Scv hitbox high.jpg
Low Special Low Middle Special Mid High


Low

Tiefe Angriffe werden tief geblockt. Es ist möglich ihnen durch einen Sprung auszuweichen.

Special Low

Middle

Mittlere Angriffe werden stehend geblockt.

Special Mid

Spezielle mittlere Angriffe können hoch und tief geblockt werden. Man kann sich allerdings nicht unter ihnen ducken.

High

Hohe Angriffe werden stehend geblockt. Man kann sich unter hohen Angriffen ducken und so direkt einen Angriff starten.

Weapon Clash

Ein Weapon Clash tritt dann auf wenn beide Angriffe in ihrer aktiven Phase (in der sie treffen können) aufeinander treffen. Die Besonderheit dabe ist: Handelt es sich bei dem Angriff um eine Chain, so geht diese nach dem ersten Clash weiter. Folgendes Video zeigt wie die Angriffe der gleichen Chain drei mal in Folge miteinander clashen. (SCV Wiki: Clash bzw. Multi Clash)

Throws

Throw Break

Throw Clash

http://www.youtube.com/watch?v=A3UDHyb22b8

Offensive

Clean Hit

  • Mehr Damage
  • Wird durch ein Aufblinken der Figur visualisiert.

Charaktere

Regulär

DLC

Bugs

http://www.youtube.com/watch?v=qQj8158lMec http://www.youtube.com/watch?v=Nroox_vqvkk

Externe Links

ComboVideos

http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=ru9t4r47rPM



Soul Calibur V
Charaktere: Mitsurugi | Siegfried | Patroklos | Pyrrha | Natsu | Ivy | Z.W.E.I. | Hilde | Ezio Auditore | Tira | Voldo | Viola | Astaroth | Nightmare | Raphael | LeiXia | Maxi | Xiba | Yoshimitsu | Aeon | Cervantes | Algol | EdgeMaster | Dampierre
Allgemeine Infos: Versionen | Steuerung & Notation